Willkommen in Fès

Blick auf die Karaouine-Moschee von Fès
Blick auf die Karaouine-Moschee von Fès

Fès, im Herzen Marokkos, gilt als das geistige Zentrum des Landes. Die älteste der vier marokkanischen Königsstädte begeistert vor allem durch ihre islamischen Médina el-Bali. Neben dem labyrinth­artigen Gassengewirr und unzähligen Souks finden Besucher hier die bedeut­endsten Moscheen und Paläste der Stadt.

Lassen Sie sich verzaubern von der Magie, die Fès bis heute ausstrahlt und ihre Besucher in den Bann zieht.

Diese Seite ist der ideale Ratgeber für Ihren Städtetrip nach Fès. Sie finden hier alle Flugverbindungen zwischen Deutschland und Fès inklusive Tipps, wie Sie ein günstiges Ticket bekommen. Außerdem präsentieren wir Ihnen besonders empfehlenswerte Hotels und Riads, welche Sie direkt online buchen können.

Neben Ratschlägen für unterwegs zeigen wir Ihnen die Highlights der ehemaligen Hauptstadt Marokkos. Unser Stadtrundgang "Entdecken Sie Fès" führt Sie durch die historischen Médina Fès el-Bali vorbei an allen bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Alles, was Sie vor der Abreise nach Fès wissen sollten, erfahren Sie im Kapitel Reiseplanung.

Wohnen wie ein Pascha

Die Königsstadt Fès ist nicht nur reich an Kunstwerken, sondern auch an außergewöhnlichen Hotels. Historische Bausubstanz ist reichlich vorhanden und ein kleiner Teil der alten Paläste hat schon seine Wiedergeburt als traumhaftes Riad-Hotel erlebt.

zur Hotelbuchung

Stadt der Künste

Fes, die älteste und kunsthistorisch bedeutendste der vier marokkanischen Königsstädte, liegt nur 60 km nordöstlich von Meknes inmitten der fruchtbaren Sais-Ebene.

789 wurde Fes von Idriss I. gegründet und 809 von seinem Sohn Idriss II. zur Hauptstadt erhoben. Die günstige Lage an der Kreuzung wichtiger Handelswege verhalf der Stadt schnell zum Aufschwung. Und nach der Gründung der Universität Kairaouine im 10 Jh. entwickelte sich Fes auch zum geistigen Zentrum des Landes. Zwar musste Fes in den folgenden Jahrhunderten die Würde der Hauptstadt mehrfach abgeben – an Marrakesch, Rabat und Meknes, doch immer wieder kehrten die Herrscher Marokkos hierher zurück – bis zum Beginn des französischen Protektorats.

URLAUBSGRÜSSE AUS MAROKKO -
Versenden Sie hier kostenlos e-Postkarten

Heute steht Fes als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO, dem „Kulturministerium“ der Vereinten Nationen. Ziel der millionenschweren Förderprojekte ist der Erhalt der Medina von Fes als einzigartiges urbanes Gesamt-Kunstwerk.

Die älteste der 4 Königsstädte gilt als geistiges Zentrum des Landes und ist Sitz der Kairaouine, der zweitältesten islamischen Universität der Welt. Fes hat über eine Million Einwohner und steht dank seiner kunstvollen Bauwerke als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Und betritt man zum ersten Mal die labyrinthartige Altstadt, spürt man sofort, weshalb: Sie verzaubert ihre Besucher mit unzähligen Gässchen und atemberaubenden Souks aus dem 9. Jahrhundert. Hier findet der Urlauber alle historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bis auf wenige Strassen, die in die Medina führen, ist ein Befahren der engen Gassen nicht möglich – das Schlendern dafür umso schöner. An der Grenze zwischen den Stadtteilen Fes el-Djedid und Fes-el-Bali liegt das Dar Batha, ein ehemaliger Wesirspalast mit großzügig angelegten Gärten, die zum Spazieren einladen. Zudem erwartet die Besucher eine bemerkenswerte archäologische Sammlung sowie das Museum marokkanischer Kunst. Und auch Souvenir-Jäger kommen in Fes nicht zu kurz: Neben Schmuck, Stoffen, Schnitzereien oder Messing- und Goldschmiedearbeiten lohnt sich besonders der Kauf der typischen blau-weißen Feser Keramik, vorausgesetzt, man hat genügend Platz im Reisegepäck.

Lesen Sie mehr über Kunst & Kultur in Fès...

Doch Fes fasziniert seine Besucher noch mit ganz anderen Eindrücken. So können Reisende zum Beispiel jedes Jahr im Sommer das Festival der geistlichen Musik miterleben. Dann feiern die Einheimischen und Touristen unter der Schirmherrschaft von König Mohammed VI. mit verschiedensten Künstlern aus aller Welt ein spektakuläres Fest. Neben Auftritten internationaler und marokkanischer Musiker, Orchester und Tanzgruppen bietet das Festival den Besuchern zahlreiche kulturelle Aktivitäten wie Lesungen und Kunstausstellungen. Und verwandelt so die Plätze, Innenhöfe und Gassen der bezaubernden Altstadt, der Medina, für eine Woche in eine spannende Mischung aus internationalem Flair und traditioneller marokkanischer Lebensart, der man sich nur schwer entziehen kann.

Lernen Sie eine fremde Kultur kennen  [Photo © Flickr.com/Koffiemetkoek]
Fremde Kultur
Trotz kurzer Flugzeit von gerade einmal 3 Stunden sind Sie in Afrika. Erleben Sie eine völlig andere Welt! Tauchen Sie ein in die Lebensgewohnheiten der islamischen Kultur und lernen Sie marokkanische Lebensweise kennen. Besonders spannend kann ein Aufenthalt während des Ramadans werden.

Marokkaner sind stets gastfreundlich und hilfsbereit
Gastfreundschaft
Marokkaner gelten als besonders gastfreundliche Menschen. Besucher aus dem Ausland werden gerne einmal zum Tee oder sogar zum Essen eingeladen. Solch eine Einladung abzulehnen, wäre eine Beleidigung. Vorsicht ist dennoch geboten: nicht selten handelt es sich in Wahrheit um Schlepper, die Touristen nur in Geschäfte bringen.

Prunkvolle Architektur wie die Karaouine-Universität
Prunkvolle Architektur
Die Medina von Fès ist die größte und älteste weltweit und ist UNESCO Weltkulturerbe. In den labyrinthartigen Gassen finden Sie neben den zahlreichen Souks die bedeutendsten Moscheen und Koranschulen des Landes. Durch die große Karaouine-Universität entwickele sich Fès im 10. Jhd. zum geistigen Zentrum Marokkos.

Gaumenfreuden in Fès: Tajine gilt als das Nationalgericht Marokkos
Gaumenfreuden
Fès besitzt nicht nur einen Reichtum an Kunst und Kultur, sondern auch an kulinarischen Genüssen. Auf den Märkten bekommen Sie herrliche Gewürze und frisches Obst, während in den Restaurants die Nationalgerichte Tajine und Couscous auf Sie warten. Dazu wird zu stets frischer "Thé à la Menthe" serviert.

Mit Ryanair wirklich billig fliegen oder sogar Gratistickets bekommen.
Oder versuchen Sie noch heute Ihr Glück in einem dieser online Casinos. Neukunden werden mit einem Casino Bonus belohnt.